Publikationen und Vorträge

Monographien


Reitbrecht, Sandra (2017): Häsitationsphänomene in der Fremdsprache Deutsch und ihre Bedeutung für die Sprechwirkung. (Schriften zur Sprechwissenschaft und Phonetik 10). Frank & Timme Berlin.

Beiträge in Zeitschriften, Sammelbänden und Fachbüchern


Reitbrecht, Sandra/Dawidowicz, Marta/Flotzinger-Aigner, Silvia/Schatzl, Brigitte (2019): Schreibkompetenzen in der Fremdsprache Deutsch durch Modelllernen fördern. In: German as a foreign language 2/2019, 85-109.

Reitbrecht, Sandra (2019): Sprechflüssigkeit: Lernziel oder auch Lehrziel. In: Guerrero Calle, Santi / Shafer, Naomi (Hg.): Produktion und Partizipation in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Sprechen – Schreiben – Mitreden. (Sondernummer Rundbrief AkDaF). AkDaF / ledafids Stallikon, 11-20.

Reitbrecht, Sandra (eingereicht): Korrekt versus flüssig sprechen – Zuschreibungen von Einstellungen und Zielen beim Sprechen in der Fremdsprache Deutsch.  In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 2018.

Reitbrecht, Sandra/Aspalter, Christian (2018): Analog reisen, digital schreiben. Ein Workshopbericht. In: ÖDaF-Mitteilungen 2/2018, 107-113.

Dawidowicz, Marta/Reitbrecht, Sandra (2018): Am Modell lernen, als Modell lernen. Ein schreibdidaktisches Konzept für den wissenschaftspropädeutischen Fachunterricht (AaMoL). Kurzbeitrag. In: ÖDaF-Mitteilungen 2/2018, 149-150.

Reitbrecht, Sandra/Sorger, Brigitte (2018): Operatoren als Marker der  Kompetenzorientierung. Eine Analyse des österreichischen Curriculums der Sekundarstufe I. In: R&E Source 2018, online.

Reitbrecht, Sandra (2017): Bewertungen von Sprechflüssigkeit – Überblick über eine Forschungslinie mit einem Diskussionsbeitrag für die Prüfungspraxis. In: ÖDaF-Mitteilungen 2/2017, 96-107.

Reitbrecht, Sandra (2016): Sprechflüssigkeit als Lehr-/Lernziel im DaF-Unterricht. In: KDV Info 48/49, 52-57.

Hirschfeld, Ursula/Reitbrecht, Sandra (2016): Phonetische Strukturierung gesprochener Sprache. In: Deutsch als Fremdsprache. Zeitschrift zur Theorie und Praxis des Faches Deutsch als Fremdsprache 4/2016, 195-202.

Reitbrecht, Sandra (2016): Zur Granularität von Hörer/-innenkommentaren in der Sprechwirkungsforschung. In: Hirschfeld, Ursula / Lange, Friderike / Stock, Eberhard (Hg.): Sprechwissenschaftliche Beiträge zur interkulturellen Kommunikation. (Schriften zur Sprechwissenschaft und Phonetik  7). Frank & Timme Berlin, 207-214.

Reitbrecht, Sandra (2016): Einblicke in die vernetzte Sprachproduktion in der L3 Französisch. Zum Potenzial von Stimulated-Recall-Verfahren für die Erforschung des Sprechens im Kontext individueller Mehrsprachigkeit. In: Rückl, Michaela (Hg.): Sprachen und Kulturen: vermitteln und vernetzen. Beiträge zu Mehrsprachigkeit und Inter-/Transkulturalität im Unterricht, in Lehrwerken und in der Lehrer/innen/bildung. (Salzburger Beiträge zur Lehrer/innen/ bildung: Der Dialog der Fachdidaktiken mit Fach- und Bildungswissenschaft 2). Waxmann Münster, 140-152.

Reitbrecht, Sandra (2015): Perspektiven auf Sprechflüssigkeit in Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. In: ÖDaF-Mitteilungen 2/2015, 84-90.

Reitbrecht, Sandra/Hirschfeld, Ursula (2015): The impact of fluency and hesitation phenomena on the perception of non-native speakers by native listeners of German. In: Proceedings of the 18th International Congress of Phonetic Sciences in Glasgow, 10.-14. August 2015.

Janíková, Věra/Reitbrecht, Sandra (2014): Textkompetenz in mehreren Sprachen. Forschungsergebnisse und weiterführende Forschungsansätze. In: Acta facultatis philosophicae universitatis ostraviensis. Studia germanistica 15/2014, 73-88.

Reitbrecht, Sandra (2014): Formale Aspekte der Textgliederung und Sprechplanung in der L1 und der L2. Eine Untersuchung zu ausgewählten Positionen in einem Vergleichskorpus. In: Ebel, Alexandra (Hg.): Aussprache und Sprechen im interkulturellen, medienvermittelten und pädagogischen Kontext. (Reflexionen des Gesellschaftlichen in Sprache und Literatur. Hallesche Beiträge 2), 161-179.

Reitbrecht, Sandra (2013): Studie V: Erzählung einer Bildergeschichte. In: Sorger, Brigitte/Káňa, Tomáš/Janíková, Věra/Reitbrecht, Sandra/Brychová, Alice (Hg.): Schreiben in mehreren Sprachen. Deutsch nach Englisch: Mehrsprachigkeit und ihr Einfluss auf die Textkompetenz. Tribun EU Brno, 252-287.

Janíková, Věra/Reitbrecht, Sandra (2013): Transfer und mehrsprachige Text(sorten)kompetenz. In: Sorger, Brigitte/Káňa, Tomáš/Janíková, Věra/Reitbrecht, Sandra/Brychová, Alice (Hg.): Schreiben in mehreren Sprachen. Deutsch nach Englisch: Mehrsprachigkeit und ihr Einfluss auf die Textkompetenz. Tribun EU Brno, 127-135.

Sorger, Brigitte/Reitbrecht, Sandra/Káňa, Tomáš (2013): Impulse für den schulischen Unterricht und künftige Forschungen zum mehrsprachigen Schreiben. Gemeinsam mit Brigitte Sorger und Tomáš Káňa. In: Sorger, Brigitte/Káňa, Tomáš/Janíková, Věra/Reitbrecht, Sandra/Brychová, Alice (Hg.): Schreiben in mehreren Sprachen. Deutsch nach Englisch: Mehrsprachigkeit und ihr Einfluss auf die Textkompetenz. Tribun EU Brno, 288-300.

Reitbrecht, Sandra (2013): Qualitative Bewertungen von Selbstreparaturen in der Fremdsprache Deutsch. In: Clar, Peter/Greulich, Markus/Springsits, Birgit (Hg.): Zeitgemäße Verknüpfungen. Ergebnisse des DoktorandInnenworkshops der Wiener Germanistik, 10.11.-12.11.2012 [sic]. Praesens Verlag Wien, 133-153.

Reitbrecht, Sandra (2012): „noch unsicher, aber dann doch richtig ambitioniert, weil sie sich verbessert“ – Häsitationsphänomene und Zuschreibungen an L2-Sprecher/-innen. In: Janíková, Věra/Píšová, Michaela/Hanušová, Světlana (Hg.): Aktuální témata výzkumu učení a vyučování cizím jazykům. Munipress Brno, 183-192.

Reitbrecht, Sandra (2012): Literarische Texte im Ausspracheunterricht. In: „Ausgesprochen unerhört“. Vom Hören, Sprechen und Klingen der deutschen Sprache. ÖDaF-Mitteilungen 1/2012, 85-92.

Reitbrecht, Sandra (2011): Zur Rolle der Pausen in der Wahrnehmung und Bewertung von Hörtexten durch Deutschlernende. In: Janíková, Věra/Píšová, Michaela/Hanušová, Světlana (Hg.): Metodologické otázky výzkumu výuky cizích jazyků. Masarykova Univerzita Brno, 91-100.

Reitbrecht, Sandra (2011): Aufgabenstellungen als Brücken zwischen Sprachen. In: Sorger, Brigitte/Janíková, Věra (Hg.): Mehrsprachigkeit in der Tschechischen Republik am Beispiel Deutsch nach Englisch. Tribun EU Brno, 60-68.

Reitbrecht, Sandra (2011): Häsitationen bei Deutschlernenden und ihre Behandlung in DaF-Unterrichtsmaterialien. In: sprechen. Zeitschrift für Sprechwissenschaft, Sprechpädagogik, Sprechtherapie, Sprechkunst 52, 44-48.

Reitbrecht, Sandra (2011): Pausen und Laute, die den Rhythmus stören. Überlegungen zur Beurteilung und Wirkung von Häsitationen in Deutsch als Fremdsprache. In: Krumm, Hans-Jürgen/Portmann-Tselikas, Paul R. (Hg.): Theorie und Praxis. Österreichische Beiträge zu Deutsch als Fremdsprache 14/2010. Studienverlag Innsbruck/Wien/Bozen, 199-209.

Handreichungen, Unterrichtsmaterialien


Dawidowicz, Marta/Reitbrecht Sandra (2018): Handreichung für das Erstellen von
Modellvideos für das vorwissenschaftliche Schreiben.

Reitbrecht, Sandra/Dawidowicz, Marta (2018): Die AaMoL-Schreibaufgabe: ein materialgestützter Städtevergleich.

Sorger, Brigitte/Marečková, Pavla/Aspalter, Christian/Furch, Elisabeth/Hawlik, Rainer/Holub, Barbara/Hradílková, Helena/Janíková, Věra/Reitbrecht, Sandra (2018): Bildungssprachliche Handlungen beobachten. Eine Handreichung zum Einsatz von Beobachtungsbögen und zur sprachaufmerksamen Unterrichtsgestaltung. Brno, Masaryk Universität.

Mitherausgeberschaft


Sorger, Brigitte/Káňa, Tomáš/Janíková, Věra/Reitbrecht, Sandra/Brychová, Alice (Hg.) (2013): Schreiben in mehreren Sprachen. Deutsch nach Englisch: Mehrsprachigkeit und ihr Einfluss auf die Textkompetenz. Tribun EU Brno.

Rezensionen


Feilke, Helmuth/Hennig, Mathilde (Hg.) (2016): Zur Karriere von Nähe und Distanz. Rezeption und Diskussion des Koch-Oesterreicher-Modells. Berlin/Boston: De Gruyter. In: Gesprächsforschung – Online-Zeitschrift zur verbalen Interaktion 19/2018, 411-415.

Derwing, Tracey M./Munro, Murray J. (2015): Pronunciation Fundamentals. Evidence-based Perspectives for L2 Teaching and Research. John Benjamins Publishing Company Amsterdam/Philadelphia. (Language Learning & Language Teaching 42). In: ÖDaF-Mitteilungen 2/2016, 130-131.

Elsner, Daniela/Viebrock, Britta (Hg.) (2015): Triangulation in der Fremdsprachenforschung. Peter Lang Verlag Frankfurt am Main. (Kolloquium Fremdsprachenunterricht 51). In: ÖDaF-Mitteilungen 2/2015, 170-171.

Vorträge und Posterpräsentationen


Zur materialgestützten Schreibaufgabe im AaMoL-Projekt. Vortrag bei der BIMM-Tagung 2018. Wien, 13.11.2018.

Adressatengerechtes Vortragen – Standortbestimmung für eine Kompetenz im Kontext der Sekundarstufe. Gemeinsam mit Brigitte Sorger. Vortrag in der Sektion Zuhören und Sprechen beim Symposion Deutschdidaktik 2018. Universität Hamburg, 16.-20.9.2018.

Reflexives Modelllernen als didaktisches Konzept zur Förderung vorwissenschaftlicher Schreibkompetenz. Gemeinsam mit Marta Dawidowicz. Posterpräsentation beim Symposion Deutschdidaktik 2018. Universität Hamburg, 16.-20.9.2018.

Sprechflüssigkeit – Lernziel oder auch Lehrziel?. Plenarvortrag bei der Gesamtschweizerischen Tagung für Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer DaF/DaZ. Universität Bern, 15.-16.6.2018.

Am Modell lernen, als Modell lernen – zu Konzeption und Zielen des Sparkling Science-Projektes AaMoL. Gemeinsam mit Marta Dawidowicz. Posterpräsentation bei der ÖDaF-Jahrestagung 2018. Wien, 16.-17.3.2018.

Phonetische Merkmale von Häsitationspartikeln beim Sprechen in der L1 und L2. Vortrag im Workshop „Phonetik in und über Österreich“ bei der 43. Österreichischen Linguistiktagung 2017 an der Universität Klagenfurt. Klagenfurt, 8.-10.12.2017.

Zur Interpretation von Häsitationsphänomenen in L2-Sprechbeiträgen. Posterpräsentation beim AILA-Europe Junior Researcher Meeting in Applied Linguistics. Universität Wien, 6.-8.9.2017.

Sprechwissenschaftliche Untersuchungen zu prosodischen Merkmalen flüssiger und unflüssiger Äußerungen in der Fremdsprache Deutsch. Gemeinsam mit Ursula Hirschfeld. Vortrag beim internationalen Symposium Prosodie und (Konstruktions-)Grammatik. Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Halle, 22.-23.6.2017.

Subjektiv wahrnehmen, objektiv prüfen?. Vortrag bei der ÖDaF-Jahrestagung 2017: Man lernt nicht mit dem Kopf allein – zur Rolle von Emotionen im DaF-/DaZ-Unterricht. Wien, 17.-18.3.2017.

Das Kriterium Flüssigkeit in der Prüfungspraxis oder Wie viele Informationen sollte der GeR für die Prüfungspraxis beinhalten?. Vortrag beim 6. Bremer Symposion zum Sprachenlernen und -lehren – Der Gemeinsame europäische Referenzrahmen: Wie gehen wir mit seinen Lücken um?. Universität Bremen. Bremen, 24.-25.2.2017.

Is it pause type or pause length that matters?. Vortrag bei der International Conference Fluency & Disfluency Across Languages and Language Varieties. Université catholique de Louvain. Louvain-la-Neuve, 15.-17.2.2017.

Sprechflüssigkeit als Lehr-/Lernziel im DaF-Unterricht. Plenarvortrag bei der 14. Tagung des kroatischen Deutschlehrerverbandes. Crikvenica, 16.10.2016.

Cognitive fluency and problem-solving mechanisms in the context of third language attrition. Posterpräsentation bei der Third International Conference on Language Attrition. University of Essex, 5.-7.7.2016.

Dramenpädagogik im DaF-Grundstufen-Unterricht. Vortrag an der Universität Prizren (Kosovo) im Rahmen der Tage der deutschen Sprache. Prizren, 19.5.2016.

Impulse für ein differenziertes Angebot an Hörübungen in der Ausspracheschulung. Vortrag in der Sektion Phonetik und Ausspracheschulung bei der 43. FaDaF-Jahrestagung. Essen, 9.-11.3.2016.

“Es war eigentlich mehr sowas wie ein totaler Stau im Kopf”. Retrospektive Daten zum Sprechen in der L3 Französisch. Vortrag bei der 6. Tagung der Österreichischen Gesellschaft für Sprachendidaktik in der Sektion Vernetzter Sprachenerwerb. Salzburg, 20.-21.11.2015.

The impact of fluency and hesitation phenomena on the perception of non-native speakers by native listeners of German. Gemeinsam mit Ursula Hirschfeld. Posterpräsentation beim 18th International Congress of Phonetic Sciences. Glasgow, 10.-14.8.2015.

Sprechflüssigkeit im Spannungsfeld qualitativer Aspekte des Sprachgebrauchs sowie aktueller methodischer Konzepte. Vortrag bei der ÖDaF-Tagung 2015: Dem Lernen auf der Spur. Wien, 17.-18.4.2015.

Zur Bewertung von Flüssigkeit, fremdem Akzent und Verständlichkeit. Anmerkungen zur DaF-/DaZ-Prüfungspraxis im Spiegel empirischer Forschungsergebnisse. Vortrag bei der 41. Österreichischen Linguistiktagung 2014 in der Sektion Phonetik in und über Österreich. Wien, 6.-8.12.2014.

Zusammenhänge lokaler und globaler Flüssigkeitsbewertungen. Vortrag bei der Graduiertentagung der Wiener Germanistik 2014: DissPositionen. Wien, 7.-8.11.2014.

Variability of hesitation phenomena. Evidence from German L2 speech data. Vortrag beim International Workshop Multilinguality in Speech Research: Data, Methods and Models. Schloss Dagstuhl, 9.-11.4.2014.

Ergebnisse zur Textsorte „Bildergeschichten“ an Gymnasien. Vortrag bei der Tagung Der Einfluss der Mehrsprachigkeit auf die Schreibkompetenz. Brno, 24.10.2013.

Zur Bedeutung von Häsitationsphänomenen für die Sprechwirkung in der Fremdsprache Deutsch. Posterpräsentation bei der IDT 2013. Bozen, 29.7.-3.8.2013.

Häsitationsphänomene rezeptiv betrachtet. Posterpräsentation bei der Jubiläumstagung des Seminars für Sprechwissenschaft Halle. Sprechwissenschaft: Bestand, Prognose, Perspektive. Halle (Saale), 12.-13.7.2013.

Das Stichwortkonzept: Einblicke in eine „verdeckte“ Textsorte. Vortrag bei der Tagung Bildung und Sprachen in Europa. Brno, 13.-14.6.2013.

Controlling one’s own hesitation behaviour? – Consequences for a speech fluency training in German as a foreign language. Vortrag bei der Tagung Speaking 2013. Speaking in a foreign language: psycholinguistic and sociolinguistic perspectives. Konin, 13.-15.5.2013.

Zum individualtypischen Charakter von Häsitationsprofilen in der L2 Deutsch. Posterpräsentation bei der Nachwuchstagung EmMeth 2013. Wien, 8.-9.2.2013.

Aufgabenstellungen als Brücken zwischen Sprachen. Vortrag bei der Tagung Mehrsprachigkeit am Beispiel Deutsch nach Englisch – in Forschung und schulischer Praxis. Brno, 20.-21.10.2011.

Les phénomènes d’hésitation – des phénomènes à apprendre en langue étrangère? Vortrag bei der trinationalen Tagung Réévaluations: canons littéraires, linguistiques, traductologiques, culturels. Brno, 15.-18.9.2011.

Häsitationen beim freien Sprechen als Ursache lautlicher und suprasegmentaler Ausspracheabweichungen bei französischen und tschechischen Deutschlernenden. Posterpräsentation bei der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Sprechwissenschaft und Sprecherziehung. Halle (Saale), 8.-10.10.2010.